• Historie
    Gerhard Kalz lernte sein Handwerk in Luckau (Brandenburg). Seit 1965 hat er den Meisterbrief im Fleischerhandwerk. Am 1. Januar 1970 übernahm er das Geschäft seines Schwiegervaters und mit anfangs zwei Mitarbeitern wurde wöchentlich eine Tonne Fleisch verarbeitet.
    Mit dem 1978 sanierten Laden und schon zehn Mitarbeitern gehörte die Fleischerei schon bald zu den größten im Umland. Durch stetige Steigerung der Produktion wurden im Laufe der vergangenen Jahre vier Filialen eröffnet.
    Im Zuge der Einrichtung unseres Imbisses in der Filiale Borna wurde auch die Küche komplett saniert und umgebaut. Seither sind hier 2 gelernte Köchinnen, davon eine Küchenmeisterin, sowie 2 Beiköche tätig.

  • EG-Zulassung
    Ein Höhepunkt im bisherigen Geschäftsleben war die am 26. März 1997 verliehene EG-Zulassung. Dies garantiert dem Kunden eine ständig überwachte und nach neuesten technischen Voraussetzungen hergestellte einwandfreie Qualität der Fleisch- und Wurstwaren im Einklang mit strengsten Hygienemaßstäben und berechtigt zum europaweiten Handel.

  • Kundenkreis
    So zum Beispiel suchte der Eventpark BELANTIS Lieferanten mit hochwertiger und einwandfreier Qualität - die Fleischerei Kalz erfüllte alle vorgegebenen Kriterien und lieferte schon seit der Eröffnung Kräuterroster, Roster, Currywürste und Steaks. Am 16. März 2004 wurde vertraglich festgelegt, diese Produkte ausschließlich von der Fleischerei Kalz zu beziehen.
    Des weiteren gehören zum Kundenkreis BMW Leipzig und das Porschewerk Leipzig. Auch der Flughafen Leipzig - LSG - und VW in Wolfsburg wird von der Fleischerei Kalz beliefert.
    Über 60 Großverbraucher, darunter auch zahlreiche Krankenkäuser in Leipzig, die z. B. Diätessen mit hohen Qualitätsansprüchen benötigen, Schul- und Kinder- sowie gastronomische Einrichtungen in Merseburg, Leipzig und Borna werden von der Fleischerei Kalz fast täglich beliefert. 

  • Produktion
    Die qualitativ hochwertigen Fleisch- und Wurstwaren werden in der Thränaer Fleischerei von gegenwärtig 46 engagierten Mitarbeitern - darunter sechs Fleischermeister und ein Betriebswirt - produziert, wöchentlich ca. 15 Tonnen.

  • Ausbildung
    Jedes Jahr können wir Lehrlinge zu Fleischfachverkäuferinnen und Fleischergesellen ausbilden. Vom ersten Tag an wird den Auszubildenden vermittelt, dass in einem Betrieb, der Lebensmittel herstellt, Sauberkeit und Ordnung oberstes Gebot sind. Mit viel Engagement wird jeder Einzelne in seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten gefordert und gefördert. Zum Beispiel wurde 2001 die Fachverkäuferin Nicole Kais als Lehrling mit den besten Prüfungsergebnissen des Kammerbezirkes Leipzig geehrt. Darauf ist nicht nur der Meister stolz, sondern das gesamte Team.
    Ganz wichtig ist auch die Tatsache, dass jeder Auszubildende mit Bestehen der Gesellenprüfung in das Unternehmen integriert und übernommen wurde.

  • Eigenkontrollsystem
    Mit der EG-Zulassung hat sich die Fleischerei GmbH Kalz ein Eigenkontrollsystem erarbeitet, in dem Produktqualität und -quantität, Wareneingang und -ausgang, Produktionskontrolle, Betriebshygiene und die Schulung des Personals genau erfasst und kontrolliert werden. Zudem wird die Produktqualität regelmäßig von einem unabhängigen Institut für Lebensmittelüberwachung - Dr. Apelt, Leipzig - kontrolliert und ausgewertet.

  • Weiterbildung
    Weiterbildung wird in der Fleischerei GmbH Kalz groß geschrieben. Nicht nur in der Produktion werden die Mitarbeiter geschult, auch den Verkäuferinnen wird kompetentes Wissen vermittelt.
    Jeder einzelne Mitarbeiter trägt hier maßgeblich durch seine Informationen, sein Wissen und seine Kreativität zum Erfolg des Unternehmens bei. Das ist Grundvoraussetzung zur Sicherung der Arbeitsplätze.

  • Auszeichnungen
    Durch die zahlreichen Auszeichnungen des Sächsischen Fleischerinnungsverbandes wird die hervorragende Qualität des Meisterbetriebes ebenfalls dokumentiert.
    Ganz besonders stolz sind Gerhard Kalz und sein Team auf die Auszeichnung mit dem Wirtschaftspreis im September 2003, der erstmalig vergeben wurde.

  • Zukünftiges
    Das Bestreben der Mitarbeiter der Fleischerei GmbH Kalz ist es, sich auch in Zukunft durch eine gleichbleibende, sehr gute Qualität zu etablieren und zu vergrößern. Dabei sind die bereits errungenen Auszeichnungen Ansporn und Verpflichtung zugleich, auch weiterhin hochwertige Produkte zu erzeugen und abzusetzen.
    Das oberste Ziel der Fleischerei GmbH Kalz war und ist es, auch in Zukunft den Kunden mit qualitativ hochwertigen Fleisch- und Wurstwaren sowie kompetentem und stets freundlichen Service zufrieden zu stellen.

Getreu dem Motto:

"... frisch, weils besser schmeckt!"

Alte Haupstraße 14
04552 Borna / OT Thräna
Telefon: 034343-51 833
Telefax: 034343-51 891

Geöffnet:
Di-Mi - 08.00-17.00 Uhr
Do-Fr - 08.00-18.00 Uhr
Sa - 08.00-11.00 Uhr

Wettinstraße 2/4
04552 Borna
Telefon: 03433-20 80 89
Telefax: 03433-24 54 75

Geöffnet:
Mo-Fr - 08.00-18.00 Uhr
Sa - 08.00-11.00 Uhr


Straße der Einheit
04654 Frohburg
Telefon: 034348-55 99 90
Telefax: 034348-55 99 91

Geöffnet:
Di-Fr - 08.00-18.00 Uhr
Sa - 08.00-11.00 Uhr
 

 

Stauffenbergstraße
04600 Altenburg
Telefon: 03447-89 95 56
Fax: 03447-89 95 56

Geöffnet:
Mo-Fr - 07.00-18.00 Uhr
Sa - 07.00-12.00 Uhr